Krank im Bett

Meine liebe Güte. Ich habe eine Grippe oder eher einen Infekt und deswegen bin ich nun für mindestens eine Woche krankgeschrieben. Das ist echt heftig. Ich mein, auch wenn ich mich ein bisschen über die freie Zeit freue, ich weiß nicht, ob das so ein Spaß wird. Ich zähle nämlich eher zu den Workaholic, die ohne Arbeit etwas aufgeschmissen sind. Bei mir ist das noch nicht so schlimm, denn ich kann mich auf ganz gut alleine beschäftigen, ohne an die Arbeit zu denken, aber eine Woche? Puh, das wird wirklich hart.

Bereits am Samstag habe ich gemerkt, dass irgendetwas nicht stimmt. Ich habe mich schlapp gefühlt und wollte nicht mal mehr zu meinem Training. Ich gehe nämlich jeden Samstag Vormittag zum Spinning, aber diesen Samstag musste ich das auslassen.

Am Nachmittag habe ich schon auf dem Sofa gelegen und fühlte mich fiebrig. Ich dachte erst einmal, das wäre nicht so schlimm. Zumindest habe nach einer harten Arbeitswoche ab und zu das Gefühl, dass ich leicht erhitze, aber das war diesmal echt komisch. Abends konnte ich nicht mal mehr zu meiner besten Freundin auf den Geburtstag.

Den Sonntag habe ich auch im Bett verbracht, bei 38,3 Fieber. Das war wirklich kein Spaß. Da ich mich am Montag noch nicht besser gefühlt habe, musste ich mir eingestehen, dass ich so nicht zur Arbeit fahren kann. Der Arzt meinte zu mir, ich müsste im Bett liegenbleiben, was mir gerade nicht besonders schwer fällt, da ich mich eh sehr schwach fühle. Aber es nervt.

Klar, man erkrankt immer zur falschen Zeit, aber bei mir ist das wirklich nicht gerade die Top-Zeit. Ich habe in der Arbeit gerade superviel zu tun und mein Projekt kann nicht eine Woche liegenbleiben. Aber was soll ich machen?

5.9.11 13:54

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen